Oberarmstraffung in Konstanz

für straffe und definierte Oberarme

In jungen Jahren ist die Haut elastisch und weist eine gute Spannkraft auf. Mit dem Alter oder nach einer Gewichtsabnahme nimmt die Spannkraft jedoch oftmals ab. Das kann sich negativ auf das Aussehen und die Form der Oberarme auswirken. Trotz einer gesunden Ernährung und gezielter Fitnessübungen lassen sich die Oberarme manchmal nicht wie gewünscht verändern. Die Gründe dafür sind vor allem Gewebeüberschüsse oder hartnäckige Fettdepots. Beim Wunsch nach strafferen und definierten Oberarmen bietet sich eine Oberarmstraffung an.

Kurzinfos zur Oberarmstraffung

Behandlung: ambulant oder kurzstationär, operativ
Dauer: ca. 1–2 Stunden
Anästhesie: Lokalanästhesie, Dämmerschlafnarkose oder Vollnarkose
Gesellschaftsfähig: nach etwa 2–3 Tagen
Sport: nach ca. 3 Wochen
Kosten: ab 4.200 Euro

Wann kommt eine Oberarmstraffung infrage?

Durch den Elastizitätsverlust der Haut und des Bindegewebes an den Oberarmen kann es zu sogenannten Winkeärmchen kommen. Dabei erschlafft das Gewebe und hängt unschön nach unten, was vor allem auffällt, wenn die Arme angehoben werden. Da es sich hierbei um Gewebeüberschüsse handelt, helfen Diäten und Sport in der Regel nicht, sodass ein operativer Eingriff ratsam ist. Die Erschlaffung kann sowohl durch den natürlichen Alterungsprozess auftreten als auch durch eine Gewichtsreduktion ausgelöst werden. Die Oberarmstraffung in Konstanz bietet sich für alle Patientinnen und Patienten an, die sich schlankere, straffere und harmonisch konturierte Oberarme wünschen.

Das Beratungsgespräch vor der Oberarmstraffung

Vor der Oberarmstraffung findet ein persönliches Beratungsgespräch zwischen dem Chirurgen und der Patientin beziehungsweise dem Patienten statt. Bei diesem Termin klärt Ihr ästhetisch-plastischer Chirurg in Konstanz über die medizinischen Möglichkeiten auf, mit denen die Oberarme behandelt werden können, und informiert darüber, welche Ergebnisse damit zu erreichen sind. Zudem erläutert er den Behandlungsablauf, die Nachsorge, die eventuellen Risiken und kalkuliert die Kosten der Oberarmstraffung. Sind die Details besprochen und alle Fragen der Patientin oder des Patienten beantwortet, wird die Behandlung individuell geplant.

Etwa eine Woche vor der OP sollte auf Alkohol und Nikotin verzichtet werden. Medikamente, die sich auf die Blutgerinnung auswirken (z. B. Aspirin®), sollten in dieser Zeit nicht mehr eingenommen werden.

Ihr Termin bei APART AESTHETICS

Montag – Freitag 09:00 – 21:00 Uhr
Samstag nach Vereinbarung


Termin vereinbaren

Wie läuft die Oberarmstraffung ab?

Bei der Oberarmstraffung (Brachioplastik) in Konstanz entfernt der Chirurg überschüssiges Fettgewebe und überschüssige Haut. Dabei achtet er darauf, dass die harmonischen Proportionen zwischen Ober- und Unterarm erhalten bleiben beziehungsweise wiederhergestellt werden. Die Schnittführung wird vorzugsweise im Bereich der Achseln gesetzt, damit spätere Narben möglichst unsichtbar sind. Bei starken Gewebeüberschüssen kann es notwendig sein, einen längeren Schnitt entlang des Arms zu setzen. Er erfolgt auf der Innenseite der Oberarme, sodass auch bei größeren Gewebeentfernungen möglichst unauffällige Narben entstehen.

Je nach Umfang der OP und individuellen Besonderheiten kann die Oberarmstraffung unter Lokalanästhesie, im Dämmerschlaf oder in Vollnarkose vorgenommen werden. Durchschnittlich beträgt die Behandlungsdauer zwischen ein und zwei Stunden.

Was ist nach einer Oberarmstraffung wichtig?

Ob die Patientinnen und Patienten nach der Oberarmstraffung sofort wieder nach Hause gehen können, wird individuell entschieden. In den meisten Fällen kann der Eingriff ambulant oder mit einer Übernachtung in der Klinik durchgeführt werden. Ein längerer Aufenthalt ist in der Regel nicht notwendig.

In den ersten Tagen sollten sich die Patientinnen und Patienten schonen. Üblicherweise sind sie bereits nach etwa drei Tagen wieder gesellschafts- und arbeitsfähig. In einigen Fällen kann es jedoch ratsam sein, sich eine längere Auszeit zu gönnen, um die Heilung zu unterstützen. Mit Sport kann nach etwa drei Wochen wieder begonnen werden. Schweres Heben sollte zunächst vermieden werden, damit die OP-Wunden problemlos abheilen können. Die Behandlungsareale müssen für zwei bis drei Monate vor direkter Sonnenstrahlung geschützt werden.

Zur besseren Heilung und zur Unterstützung eines gleichmäßigen Straffungsergebnisses tragen die Patientinnen und Patienten im Anschluss an die Oberarmstraffung einen Kompressionsverband oder ein spezielles Kompressionsmieder.

Welche Risiken bringt eine Oberarmstraffung mit sich?

Allgemeine OP-Risiken wie Nachblutungen, Wundheilungsstörungen oder Infektionen treten selten auf. Vorübergehend können die Oberarme nach der Behandlung geschwollen und gerötet sein oder leichte blaue Flecken (Hämatome) aufweisen. Zudem fühlen sich die Areale in der ersten Zeit manchmal taub an.

Was kostet eine Oberarmstraffung in Konstanz?

Wie viel eine Oberarmstraffung kostet, hängt vom Umfang des Eingriffs ab. Es kommt unter anderem darauf an, ob nur eine Straffung oder eine Kombination aus Straffung und Liposuktion (Fettabsaugung) erfolgt. Die Kosten für eine Oberarmstraffung beginnen bei 4.200 Euro.

Ihr Termin bei APART AESTHETICS

Montag – Freitag 09:00 – 21:00 Uhr
Samstag nach Vereinbarung


Termin vereinbaren

Kontakt

Kontakt





    Standort
    Kanzleistr. 9
    78462 Konstanz

    Öffnungszeiten
    Montag – Freitag 09:00 – 21:00 Uhr
    Samstag nach Vereinbarung

    Telefon
    +49(0) 7531 122 1750