Stirnlift und Augenbrauenlift in Konstanz

für ein entspanntes Aussehen

Stirnlift und Augenbrauenlift konzentrieren sich auf das obere Gesichtsdrittel und werden daher oft auch als oberes Facelift bezeichnet. Durch den natürlichen Alterungsprozess können sich sowohl die Stirn als auch die Augenbrauen absenken. Zudem kommt es durch die starke Bewegung in dem Bereich – z. B. Hochziehen oder Zusammenziehen der Augenbrauen, Stirn kräuseln – zu Faltenbildungen. Durch diese Veränderungen kann das Gesicht grimmig oder abgespannt wirken. Das Lifting der Stirn oder Augenbrauen verleiht hingegen ein entspanntes Aussehen und einen offenen Blick. Dadurch sieht das Gesicht insgesamt jünger und frischer aus.

Kurzinfos zum Stirnlift/Augenbrauenlift

Behandlung: ambulant, OP oder minimalinvasiv (Botox®)
Dauer: ca. 1–2 Stunden; bei Botox® ca. 20 Minuten
Anästhesie: lokale Betäubung oder Dämmerschlaf
Fädenziehen: nach etwa 7 Tagen; bei Botox® nicht notwendig
Sport: nach ca. 4 Wochen; bei Botox® nach ca. 1 Tag
Kosten:
Stirnlift: ab 2.600 Euro
Chirurgisches Augenbrauenlift: ab 1.800 Euro
Augenbrauenlift mit Botox®: ab 230 Euro

Welche Methoden gibt es?

Stirnlift und Augenbrauenlift können operativ durchgeführt werden. Beim chirurgischen Augenbrauenlift wird ein Schnitt in der natürlichen Stirnfalte gelegt, um die Augenbrauen in eine höhere Position zu versetzen und der Augenpartie ein offeneres Aussehen zu verleihen. Das Vorgehen bietet sich an, wenn die Stirn recht hoch und der Haaransatz relativ dünn sind. Durch einen kleinen Schnitt im Haaransatz kann zudem die Stirnpartie von Falten befreit und harmonisch gestrafft werden. Dieses operative Stirnlift zieht meist auch die Augenbrauen ein Stück nach oben. Die beiden Behandlungen können für sich oder in Kombination mit einem gesamten Facelift (dann meist in Vollnarkose und kurzstationärem Aufenthalt) durchgeführt werden.

Für das Anheben der Augenbrauen und zur Faltenglättung gibt es auch eine nichtoperative Methode. Eine gezielte Injektion von Botulinumtoxin (Botox®) in die Stirnmuskeln führt zur Entspannung der Muskeln. Auf diese Weise glättet sich die Haut und die störenden Falten verschwinden. Zudem kann die Wirkung von Botox® an den Muskeln um das Auge herum einen kleinen Liftingeffekt der Augenbrauen hervorrufen, der die Augen größer wirken lässt. Die Anhebung beträgt zwar nur wenige Millimeter, zeigt aber in der Regel schöne und effektive Resultate. Die Botox®-Wirkung hält in diesem Bereich für gewöhnlich drei bis sechs Monate an.

Der Ablauf beim operativen Stirnlifting und Augenbrauenlift

Das operative Stirnlifting und das chirurgische Augenbrauenlifting in Konstanz finden unter örtlicher Betäubung oder im Dämmerschlaf statt. Eine Behandlung in Vollnarkose ist auf Wunsch ebenfalls möglich, empfiehlt sich jedoch in der Regel nur, wenn die Behandlung in Kombination mit einem umfangreichen Facelift durchgeführt wird.

Nach der Kennzeichnung der Behandlungsareale und dem Einsetzen der Betäubung entfernt der Chirurg das überschüssige Gewebe. Die Schnittführung wird dabei so gesetzt, dass spätere Narben möglichst unsichtbar sind. Sie erfolgt in den natürlichen Hautfalten und befindet sich meist im behaarten Kopfbereich. Durch die Entfernung der Gewebeüberschüsse wird der Bereich gestrafft, die Falten werden reduziert und die Augenbrauen leicht angehoben. Insgesamt dauert die Operation etwa ein bis zwei Stunden; in Kombination mit einem Facelift kann sich die Behandlungsdauer auf mehrere Stunden verlängern.

Was passiert beim Augenbrauenlifting mit Botox®?

Botulinumtoxin Typ A (Botox®) ist ein Wirkstoff, der die Muskelaktivität hemmt und die Muskeln somit entspannen lässt. Bei der Faltenbehandlung und dem Augenbrauenlift wird Botox® gezielt in den jeweiligen Bereich gespritzt, um dort die Muskelkontraktion abzuschwächen. Die Injektion erfolgt unter örtlicher Betäubung und dauert in der Regel etwa zehn bis 20 Minuten.

Im Gewebe sorgt Botulinumtoxin dafür, dass bestimmte Botenstoffe nicht freigesetzt werden beziehungsweise keine Informationen von den Nerven an den Muskel weitergeben können. Die Folgen: Der Muskel entspannt sich, die darüberliegende Haut glättet sich, die störenden mimischen Falten verschwinden und die Augenbrauen werden ein wenig angehoben. Das Gesicht wirkt jünger und freundlicher.

Was sollte nach der Behandlung beachtet werden?

Nach dem operativen Stirnlift/Augenbrauenlift sollten sich die Patienten und Patientinnen einige Tage lang schonen. Nach etwa vier bis sieben Tagen sind die meisten Personen wieder arbeitsfähig und können ihrem normalen Alltag nachgehen. Die Fäden werden nach etwa sieben Tagen gezogen. Mit Sport und körperlich anstrengenden Aktivitäten können die Patienten und Patientinnen beginnen, sobald der Heilungsprozess weitestgehend abgeschlossen ist. Das ist für gewöhnlich nach etwa vier Wochen der Fall. Für etwa ein bis zwei Monate sollten die Behandlungsareale vor direkter Sonne geschützt und mit einem hohen Lichtschutzfaktor eingecremt werden.

Nach einer Botox®-Behandlung fällt die Schonzeit geringer aus. Hier sind die Patienten und Patientinnen meist schon am Folgetag wieder vollständig gesellschafts- und arbeitsfähig. In einigen Fällen können einzelne Rötungen und Schwellungen noch wenige Wochen anhalten, bis sie vollständig abklingen. Da die Wirkung von Botox® mit der Zeit nachlässt, sind für anhaltende Ergebnisse regelmäßige Wiederholungsbehandlungen notwendig.

Haben Stirnlift und Augenbrauenlift Nebenwirkungen oder Risiken?

Operative Eingriffe bergen immer ein gewisses Restrisiko. Zu den normalen und unbedenklichen Nebenwirkungen zählen vorübergehende Schwellungen, Rötungen und Hämatome. Der Stirnbereich kann zudem spannen oder sich taub anfühlen. Nach wenigen Wochen lassen diese Beschwerden wieder nach. Schwere Komplikationen wie Nachblutungen, Wundheilungsstörungen, Asymmetrien, Entzündungen und Infektionen treten nur äußerst selten auf.

Die Behandlung mit Botox® gilt bei erfahrenen und speziell ausgebildeten Behandlern als risikoarm. Die Injektionsstellen können leicht anschwellen oder gerötet sein. Seltener treten Hämatome an den Einstichpunkten auf. Funktionseinschränkungen, vorübergehende Lähmungen oder unschöne Resultate sind Risiken, die vermehrt bei laienhafter Anwendung auftreten. Bei einem erfahrenen Experten sind die Risiken auf ein Minimum reduziert.

Ihr Termin bei APART AESTHETICS

Montag – Freitag 09:00 – 21:00 Uhr
Samstag nach Vereinbarung


Termin vereinbaren

Was kostet ein Stirnlift beziehungsweise Augenbrauenlift?

Im persönlichen Beratungsgespräch geht der Ästhetisch-Plastische Chirurg nicht nur auf den Ablauf, die Nachsorge und die Risiken der Behandlung ein, sondern er bespricht auch den Kostenrahmen mit dem Patienten beziehungsweise der Patientin. Die Kosten können dabei individuell variieren. Sie hängen von der gewählten Technik, dem Umfang des Eingriffs, der Narkoseart und weiteren Faktoren ab. Im Allgemeinen ist bei einem operativen Stirnlift/Augenbrauenlift in Konstanz mit Kosten ab etwa 1.800 Euro zu rechnen, bei der Botox®-Behandlung zum Anheben der Augenbrauen beginnen die Kosten bei 230 Euro.

Ihr Termin bei APART AESTHETICS

Montag – Freitag 09:00 – 21:00 Uhr
Samstag nach Vereinbarung


Termin vereinbaren

Kontakt

Kontakt





    Standort
    Kanzleistr. 9
    78462 Konstanz

    Öffnungszeiten
    Montag – Freitag 09:00 – 21:00 Uhr
    Samstag nach Vereinbarung

    Telefon
    +49(0) 7531 122 1750